Trauer um Robert König
Nachruf
 
Im November 2019 hat Robert König im ausverkauften Kieler Schloß zum letzten Mal seinen Taktstock geschwungen.Natürlich zu seinem Lieblingskomponisten Richard Wagner,der schwungvollen Ouvertüre aus Rienzi.Dazu hatte er ein gut besetztes Orchester aus Ehemaligen zusammengestellt, die anläßlich des 50jährigen Jubiläums des Sinfonieorchesters am Ernst Barlach Gymnasium angereist waren, um das Lebenswerk von Robert König zu feiern.
 
RZ KN Anzeige Robert Koch 002Seit den Anfängen 1969 hat er das Orchester erfolgreich entwickelt und zu einem der besten Jugendsinfonieorchester Norddeutschlands gemacht. Die beiden Nachfolger Neil Fellows und Alexander Mottok haben bis heute das Erbe von Robert König verantwortungsvoll bewahrt aber auch ganz neue Akzente gesetzt. Dabei verloren sie aber nie sein Ziel aus dem Auge, über die Schulorchesterarbeit hinaus ganz besondere Leistungen zu erzielen. Die Devise von Robert König war stets "Geht nicht gibt's nicht" und mit ihr führte er das Orchester zu immer neuen Herausforderungen wie Mahler und Bruckner. Aber Robert König war nicht nur ein erfolgreicher Dirigent und Musiklehrer. Er war stets auch Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Orchestermitglieder. Dazu ein Zitat aus der Jubiläumsfestschrift: "Er lebte mit uns für die Musik.Er führte uns durch die Musik wie auch durch das Leben. Er war für uns von Herzen Dirigent, Orchesterleiter, Lehrer, Ansprechpartner, Leitfigur, Freund."Robert Knig
 
Aber Robert König war nicht nur erfolgreicher Lehrer und Dirigent. Er war gleichzeitig auch Kultur-und Konzertmanager,Organisator und Reiseleiter von Konzertreisen. Es war bewundernswert wie er das alles neben seinen umfangreichen Verpflichtungen als Kammermusiker und dem Privatunterricht geschafft hat. Robert König war belastbar,kreativ und hatte viel Humor.Er wollte Freude bereiten, strahlte Lebensfreude und positive Energie aus .Für die Arbeit mit jungen Musikerinnen und Musikern ideale Voraussetzungen. Das Ernst Barlach Gymnasium hat Robert König viel zu verdanken.Die Schule kann stolz darauf sein, dieses großartige Orchester in seinem Musikzweig beherbergen zu dürfen.Es ist für die musikalische Profilbildung außerordentlich wichtig und gut für die Anmeldezahlen der Schule. Bis heute wirkt das Sinfonieorchester über die Schule hinaus und ist attraktiv für junge Musikerinnen und Musiker aus der gesamten Region.Das ist gut für die Leistungsfähigkeit und die Möglichkeiten der musikalischen Arbeit, die auch das kulturelle Leben unserer Stadt bereichert.
 
Der Verein der Freunde des Orchesters, den Robert König mit gegründet hat, fördert die musikalische Arbeit,ist bei der Organisation behilflich und beschafft neue
Instrumente. Die vorbildliche Arbeit von Robert König ist Zeit seines Lebens in vielfältiger Weise gewürdigt worden,zuletzt anläßlich des 50jährigen Jubiläums mit Festschrift, Festansprachen und Feierlichkeiten. Der Bundespräsident hat diese Leistungen mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes gewürdigt. Der irdische Weg von Robert König ist am 22. April 2021 zu Ende gegangen. Wir danken ihm heute ein letztes Mal dafür, daß er unser Leben musikalisch und menschlich bereichert und beschenkt hat.Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.
 
Michael Scholz
 
Vorsitzender des Vereins der Freunde des Sinfonieorchesters am Ernst Barlach Gymnasium
 
 
 
Artikel in den Kieler Nachrichten vom 29.04.2019
 
KN Artikel Robert Knig